20210419_175604_edited_edited_edited.jpg

Markus Berger, M.A.

Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision, Psychoanalyse

1120 Wien, Hetzendorfer Straße 52-54
Eingang Eckartsaugasse 5, 1. Stock, Top P5
0677 639 80 201
markus_berger1@gmx.at

 
DSCF7509.jpg

Psychoanalytische Psychotherapie

In einem Erstgespräch wird geklärt, welche Probleme und Schwierigkeiten Sie zu mir führen und ob eine gemeinsame Zusammenarbeit vorstellbar ist.

Im weiteren Verlauf einer Behandlung fühle ich mich so gut wie möglich empathisch in Ihr Erleben ein und stelle Ihnen mein Verständnis immer wieder zur Verfügung. Gemeinsam versuchen wir so unbewusste Muster zu erkennen und die Bedeutung von Gefühlen, Gedanken, Bedürfnissen, Erinnerungen, Träumen etc. für Ihre aktuellen Schwierigkeiten zu verstehen.

Durch diesen Prozess wird das Selbst gestärkt und neue Sichtweisen werden eröffnet, sodass bestehende Symptome gemildert oder beseitigt werden, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen sich verändern und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit gefördert wird.

Setting: 1-2x pro Woche im Sitzen, mehrere Monate bis Jahre

Methode: Psychoanalyse, Selbstpsychologie

 
Herbst-Straße

„Es ist das Ziel des psychoanalytischen Prozesses, dem Patienten zu einem bisher verborgenen, ganzheitlichen Erleben zu verhelfen. […] Um von Symptomen zu befreien, reicht es in der Tat oft aus, das abgetrennte, verborgene oder verdrängte Erleben, das zur Symptombildung führt, zu verstehen.“

Erich Fromm

 

Über mich

Zunächst studierte ich einige Semester Philosophie bevor ich zur Politikwissenschaft wechselte. Den Master in Politikwissenschaft schloss ich mit einer Arbeit über politische Aspekte in der Psychoanalyse ab.

Das Verhältnis von Psychoanalyse und Gesellschaft zählt zu meinen besonderen Interessen und fließt auch in meine psychotherapeutische Praxis ein. Ich betrachte den Menschen als gesellschaftliches Wesen, das stets in soziale Beziehungen eingebettet ist und nicht isoliert betrachtet werden kann.

Während meines Studiums begann ich das psychotherapeutische Propädeutikum bei der pro mente Akademie.

Seit 2018 befinde ich mich im Fachspezifikum am Postgraduate Center der Univerisität Wien. Mein Ausbildungsverein ist der Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie und steht in der Tradition der Selbstpsychologie Heinz Kohuts. Ich fühle mich dieser Richtung besonders verbunden, da sie auf eine innovative Weise die psychoanalytische Arbeit mit dem Unbewussten mit einer nachdrücklich empathischen Haltung (optimale Responsivität) zusammenbringt.


Im Rahmen meiner Ausbildung absolvierte ich Praktika in einer Einrichtung für Haftentlassene, in einem Seniorensitz und in der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am AKH Wien.

Zurzeit bin ich als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision in freier Praxis tätig und mittlerweile im letzten Abschnitt meiner psychotherapeutischen Ausbildung.

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Angst - Panikattacken

  • Arbeit und Beruf

  • Beziehung

  • Borderline

  • Burnout

  • Depression

  • Persönlichkeits-Störungen

  • Sexualität

  • Sozialphobie

  • Träume und Traumarbeit

  • Zwang

 

Kontakt

1120 Wien, Eckartsaugasse 5/P5

0677 639 80 201

Danke für's Absenden!